VSVI Seminare 2021 - Verlegung in das Jahr 2022

    Eine Meinungsumfrage zu den Seminaren 2021 unter den Seminarleitern und Referenten ergab einstimmig, dass die Planung und Durchführung der diesjährigen Seminarreihe auf das nächste Jahr verlegt werden. Dies wird insbesondere mit der anhaltenden und nicht vorhersehbaren Corona-Situation begründet. Auch Online-Seminare werden nicht angeboten. Die Seminarreihe soll im Frühjahr 2022 durchgeführt werden. Die konkreten Seminartermine und -programme 2022 werden im Herbst bekanntgegeben und in der Vereinszeitschrift veröffentlicht.

    Mitgliederversammlung 2021

    Der Vorstand der VSVI hat beschlossen, die diesjährige Mitgliederversammlung coronabedingt auf den 15. Oktober 2021 zu verschieben.
    Eindrücke der Mitgliederversammlung 2020 finden sie hier

    BSVI – „Deutscher Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2021“: Die entscheidende Wettbewerbsphase hat begonnen!

    München, 19 Juni 2021. Die Nominierten der drei Kategorien „Baukultur“, „Innovation | Digitalisierung“ und „Neue Mobilität“ wurden der Wettbewerbsjury vorgestellt. Der unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer stehende Ingenieurpreis wird am 17. September 2021 in Koblenz verliehen. Mit der Vorstellung der nominierten Einreichungen vor der Jury am Freitag, den 18. Juni 2021 hat die letzte und alles entscheidende Phase des zweistufigen Wettbewerbsverfahrens begonnen.
    Zu den Nominierungen

    Tagesseminare Bauablaufstörungen und Nachtragsmanagement

    Bei verschiedenen Veranstaltern werden aktuell Tagesseminare zur baubetrieblichen Erläuterung für Bauablaufstörungen und Nachtragsmanagement bei Bauprojekten angeboten. Diese sind teileweise bei den entsprechenden Veranstaltern vor Ort, online oder hybrid. Anmeldungen sind auf den Internetseiten der jeweiligen Anbieter möglich:

    Save The Date - 3. Stralsunder Brückenbautag 2021

    Die VSVI-MV und die Freunde der Rügenbrücke laden zum 3. Stralsunder Brückenbautag am 22. Oktober 2021 ein. Angespornt von der durchweg positiven Resonanz der im Oktober der Jahre 2018 und 2019 stattgefundenen Stralsunder Brückenbautage planen die VSVI Mecklenburg-Vorpommern und die Freunde der Rügenbrücke den Fortbestand dieser Veranstaltungsreihe. Sie soll weiter ein Podium zur Vorstellung wegweisender, ingenieurtechnisch vorbildlicher Brückenbauwerke bieten. In Abstimmung mit dem BMVI werden auch zukünftig aus dem Jahrbuch des BMVI „Brücken und Tunnel der Bundesfernstraßen“ vorbildliche Ingenieurbauwerke vorgestellt, die den Kriterien der in Stralsund stehenden Rügenbrücke (Standortaufwertung, Nachhaltigkeit, Kooperation im Projektteam) entsprechen. Mit den Stralsunder Brückenbautagen senden die Ingenieure dieser Brückenbauwerke als Auftraggeber, Entwurfsverfasser, Ausführungsplaner und ausführende Firmen wichtige Impulse für die Entwicklung des Brückenbaus in Deutschland aus. Die Hansestadt Stralsund präsentiert unter dem Motto „Welterbe hat Zukunft“ - die Verbindung von historischem Welterbe und der Rügenbrücke als Brückenschlag zum modernen Brückenbau im Bestand. Neben der Präsentation neuer Brückenbauwerke und innovativer Entwicklungen gibt die Veranstaltung aber auch Zeit und Raum für das Kennenlernen und die Diskussion.
    Nähere Informationen findet man (demnächst) auf der Homepage der VSVI-MV

    BIM-Online-Forum am 28. April 2021

    Am 28. April 2021 findet das BIM-Online-Forum "Aufgaben der Landesstraßenverwaltung und Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros und Bauunternehmen" online in der Zeit von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Internetpräsenz des Kompetenzzentrum Planen und Bauen

    Fachexkursion 2021

    Unsere diesjährige Exkursion führt uns hoffentlich vom 16.09.2021 bis 19.09.2021 in die Goldene Pfalz an der Deutschen Weinstraße. Genauere Informationen gibt es hier

    Beratungsangebot: Barrierefrei Bauen

    Logo Unfallkasse Sachsenanhalt Landesfachstelle für Barrierefreiheit des Landes Sachsen-Anhalt bietet Beratungsangebot zum Barrierefreien Bauen

    Barrierefreiheit ist kein Randthema. Sie kann für viele früher oder später eine wichtige Rolle spielen, um mobil und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Die gesetzgebenden Instanzen Deutschlands haben Barrierefreiheit in Gesetzen und Verordnungen zur Pflicht gemacht, so unter anderem auch im Behindertengleichstellungsgesetz und in der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt.

    Zu Beginn des letzten Jahres eröffnete die Landesfachstelle für Barrierefreiheit. Seit Januar 2021 können mit der personellen Besetzung der Bereiche für Barrierefreiheit im Hochbau sowie für die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, Verkehrsraum und für die barrierefreie Mobilität nun alle Belange zum Abbau von Barrieren mit einer fachlich kompetenten Expertise beratend abgedeckt werden.
    Die Landesfachstelle für Barrierefreiheit in Sachsen-Anhalt dient als zentrale Anlaufstelle zu allen Fragen der Barrierefreiheit für die nach dem Behindertengleichstellungsgesetz des Landes verpflichteten öffentlichen Stellen. Dazu zählen Einrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt, der Gemeinden und Gemeindeverbände sowie Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts. Sie bietet deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Entscheidungsbehörden und beauftragten Planungsbüros eine Erstberatung mit weiterführenden Hinweisen und Empfehlungen an. Die fachliche Expertise erlaubt eine gezielte Beratung zur Stadtraumgestaltung und zu städtebaulichen Konzepten, zur Verkehrsraumgestaltung inklusive Infrastruktur und Fahrzeuge für den ÖPNV, zur Gestaltung von Grün- und Parkanlagen, zu Gebäudeneu- und Umbauten sowie im Bereich der Sanierung des Bestandes. Dabei können die Belange der Barrierefreiheit, des Brandschutzes und der Denkmalpflege gleichberechtigt gegenübergestellt und abgewogen werden. Im Rahmen ihrer Kapazitäten kann die Landesfachstelle neben öffentlichen Stellen auch in Sachsen-Anhalt ansässige Unternehmen und Verbände beraten.

    Montagefachkraft Betonschutzwand nach ZTV FRS

    Die Gütegemeinschaft Betonschutzwand u. Gleitformbau e. V. organisiert im jährlichen Turnus den Ausbildungslehrgang zur Montagefachkraft Betonschutzwand nach ZTV FRS („BSW-MFK-Schein“).
    Die Bescheinigung ist zur Ausführung von Betonschutzwänden vorgeschrieben und dem Auftraggeber vorzulegen. Der Lehrgang ist auch für Ingenieure und Büros interessant, die mit der Planung, Konstruktion und Ausführung von passiven Schutzeinrichtungen aus Beton an Straßen befasst sind.
    Der nächste Lehrgang wird im Februar 2021 stattfinden.

    Nähere Informationen finden sie im AusbildungsflyerPDF

    Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt - Präsidentensprechstunde und Seminarangebot

    Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt bietet ab sofort eine Präsidentensprechstunde für ihre Mitglieder. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der Ingenieurkammer im Beitrag vom 11.11.2020.
    Verpassen Sie keine Weiterbildung und informieren Sie sich über das Seminarangebot der Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt GmbH unter www.ingak-st.de.

    BG Halberstadt - Wahl ungültig

    Aufgrund der schwachen Wahlbeteiligung von lediglich 32% ist das Ergebnis der Wahlen ungültig. Aus diesem Grund hat der kommissarische Vorstand beschlossen im kommenden Jahr 2021 eine Mitgliederversammlung einschließlich Neuwahl durchzuführen. Alle geplanten VSVI-Veranstaltungen der Bezirksgruppe Halberstadt bis Jahresende sind abgesagt.

    BSVI-Onlineumfrage Corona abgeschlossen - Ergebnisse liegen vor

    Die Corona-Pandemie führt in allen Bereichen zu einschneidenden gesellschaftlichen Veränderungen und damit auch im Umfeld der Straßenbau- und Verkehrsingenieure. Im Beruflichen wie im Privaten verschieben sich Prioritäten, tradierte Abläufe und Prozesse werden verändert und beeinflussen die Effektivität und die Produktivität. Über 2.000 der 17.000 Mitglieder der BSVI bzw. der Landesvereinigungen der BSVI haben an einer bundesweiten Umfrage zu den Auswirkungen der Corona Pandemie teilgenommen. Durch kurzfristige Hygienekonzepte und beispielhaftes Organisationstalent konnten die Projekte mit wenig Verzug und in annährend gleich guter Qualität weiter vorangetrieben werden.
    Zu den Ergebnissen



    VSVI in Coronazeiten

    Magdeburg, 14. April 2020
    Liebe Fachkolleginnen und Fachkolleginnen,
    liebe Mitgliederinnen und Mitglieder der VSVI Sachsen-Anhalt,

    die deutlichen Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben infolge der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in unserem Land, machen natürlich auch um die VSVI keinen Bogen. Ich rufe Sie alle im Namen des Vorstandes dringend dazu auf, den aktuellen Beschränkungen im Interesse der eigenen Gesundheit unbedingt Folge zu leisten.

    Das Kontaktverbot bzw. die Absage öffentlicher Veranstaltungen zwang die VSVI dazu, die beiden Seminare: "Wandel der Strukturen der Mobilität und der Verkehrsmanagements" am 26. März 2020 in Halle und "Brückenbau" am 23. April 2020 in Dessau-Roßlau abzusagen.

    Die für den 17. April 2020 geplante turnusmäßige Sitzung des Landesvorstandes mit den Leitern der Bezirksgruppen muss ebenfalls ausfallen und wird zu einem späteren Zeitpunki nachgeholt.

    Unsere Mitgliederversammlung, die für den 5. Juni 2020 geplant war, müssen wir leider auch verschieben. Gemaß § 7 unserer Satzung steht in diesem Jahr die Neuwahl des Vorstandes der Landesvereinigung an. Mit dem nunmehr geplanten Termin am 25. September 2020 überschreiten wir allerdings die Wahlperiode von 2 Jahren seit der letzten Wahl am 1. Juni 2018 in Wörlitz. Aufgrund der aktuellen Situation stellt dies allerdings das geringste Problem dar. Der Vorstand und die Bezirksgruppen sind weiterhin, wenn auch eingeschränkt, arbeitsfähig. Finanzielle Auswirkungen auf die Landesvereinigung bestehen aktuell nicht und sind auch nicht zu erwarten.

    Man kann mit einer gewissen Zuversicht davon ausgehen, dass im 2. Halbjahr dieses Jahres die Veranstaltungen der VSVI wieder planmäßig stattfinden können.

    Bis dahin unternehmen Sie nichts, was in irgendeiner Form Ihre Gesundheit und die unserer Mitmenschen gefährden könnte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dipl.-Ing. Uwe Langkammer
    Präsident der Landesvereinigung

    Bleibt gesund!


    Anmerkungen, Vorschläge und Kritik rund um die Vereinsarbeit der VSVI Sachsen-Anhalt schicken Sie bitte an: md@vsvi-sachsen-anhalt.de